Wenn erstmal Ordnung da ist, kann sie auch leichter beibehalten werden. Wo aber fange ich an? Muss ich mich von Vielem trennen?

Wenn Sie den Anfang alleine nicht schaffen und Ihnen alles über den Kopf wächst, unterstütze ich Sie. Ohne Druck stehe ich Ihnen beratend zur Seite und gebe Tipps, wie Sie den Berg von Dingen bezwingen. Und am Ende werden Sie Ihr eigenes (Raum)Wunder erleben!

  • Ordnung bringt Sicherheit: Sie wissen, was Sie besitzen und können so Ihre Situation besser und beruhigender einschätzen.
  • Ordnung schafft Klarheit und Ruhe: Es ist entspannender, in eine aufgeräumte Wohnung zu kommen, als sich auf dem Nachhauseweg Gedanken zu machen, welches Chaos zuhause wartet.
  • Ordnung vermeidet Stress: Davon gibt es in der heutigen Zeit schon genug. Warum nicht gleich die Dinge erledigen, die nicht besonders zeitaufwändig, aber wichtig sind?

In einem aufgeräumten  Zuhause können Sie ohne „schlechtes Gewissen“ oder Scham (unerwartete) Gäste begrüßen.

Energie

Dinge entziehen uns Energie. Sie brauchen unsere Aufmerksamkeit, wollen benutzt und gepflegt werden. Manchmal muss man sie auch suchen. Die dafür aufzuwendende Energie können Sie viel besser für die schönen Dinge im Leben einsetzen: z. B. in Ruhe Ihren Kaffee austrinken, Ihren Liebsten mehr Zeit schenken, ein Buch lesen, Sport machen, musizieren oder ein anderes Ihrer Vorhaben ohne Druck durchführen.

Struktur

Nimmt Ihre Umgebung klare Strukturen an, überträgt sich dies auch auf Sie selber. Bereits Kinder profitieren von Strukturen und Regelmäßigkeiten. Warum also nicht nach dem Benutzen die Dinge wieder dahin zurückstellen/-legen, wo sie ihren Platz haben? Dann sind auch die Dinge dankbar und froh und ärgern Sie nicht mehr.